Toller Erfolg beim Kammermusikwettbewerb

| Keine Kommentare

Ensemble der Musikschule Dortmund erspielt Kammermusikförderpreis NRW

Das Trio mit dem Klarinettisten Niklas Malcharzyk, der Cellistin Maria Bovensmann und Joseph Chang am Klavier erspielte sich am vergangenen Samstag den Förderpreis des Landes NRW. Die 12 bis 14 Jahre alten jungen MusikerInnen überzeugten in der Musikhochschule Köln als jüngste Gruppe in der Wertung mit dem ersten Satz aus dem „Trio Pathétique“ von Mikail Glinka und dem letzten Satz aus dem „Fantasy Trio“ von Robert Muczynski.

Vorbereitet wurde das Ensemble von den Musikschullehrerinnen Sigrid Althoff und Mechthild van der Linde sowie dem Klarinettisten Martin Bewersdorff von den Dortmunder Philharmonikern.

Ausgewählte Nachwuchsensembles im Alter zwischen 12 und 20 Jahren bewarben sich um den bereits zum sechsten Mal ausgeschriebenen Kammermusikförderpreis. Eingeladen waren Ensembles, die eine Empfehlung durch den Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ oder das Kammermusikzentrum NRW erhalten hatten. 

Neben einem Preisgeld erhält das Ensemble die Gelegenheit zu einer mehrtägigen Probenphase mit WunschdozentInnen zur eigenen musikalischen Weiterentwicklung.
Zu hören sind die jungen MusikerInnen am Sonntag, 17. November 2019 bei einem Konzert auf Schloss Moyland, wo sie beim anschließenden Empfang den Preis verliehen bekommen.

Das siegreiche Trio: Joseph, Maria, Niklas; Foto: Musikschule Dortmund

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar