Ein Tag voller Klänge: Bunter Projekttag für Musikbegeisterte

| Keine Kommentare

 Musikschule Dortmund bietet volles Programm am schulfreien Kirchentagsmittwoch

Am Mittwoch, 19. Juni haben Dortmunds SchülerInnen schulfrei, denn an diesem Tag wird in Dortmund der Ev. Kirchentag eröffnet. Die Musikschule Dortmund allerdings ist geöffnet und bietet einen bunten Projekttag. Den ganzen Tag lang gibt es Kurse und musikalische Angebote für Musikbegeisterte von 0 bis 100 – in der Musikschule an der Steinstraße sowie im Schulte-Witten-Haus und im Hannibal-Jugendtreff. Alle Angebote sind kostenlos.

Foto: Musikschule Dortmund

Es beginnt morgens  mit den Musikzwergen, die mit ihren Eltern gemeinsam singen und spielen können. Ältere Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene können in vielen Schnupperkursen ausprobieren, welches Instrument zu ihnen passt – vom Klavier über Kontrabass bis Schlagzeug. Wer schon Klavier spielt, kann mit anderen einmal das vierhändige Spiel ausprobieren oder sich im Improvisieren üben.

Der Projekttag bietet auch Gelegenheit, im Ensemble zu spielen – sei es mit Flöten, Gitarren oder Blechblasinstrumenten. Auch ohne Vorkenntnisse eines Instruments können Kinder eine Geschichte vertonen, mit Bechern musizieren oder sich beim Rudelsingen austoben.

Die Popschool bietet u.a. eine Rap-Schreibwerkstatt und zeigt, wie man mit iPads und selbst aufgenommenen Klängen eine Klangcollage erstellen kann. In der Barockakademie der Musikschule lernt man das Cembalo kennen.

Einen Überblick über alle Kurse gibt es direkt auf der Startseite unter www.musikschule.dortmund.de.
Anmeldungen bitte bis 7. Juni an der Pforte der Musikschule oder telefonisch: (0231) 50-23118 abgeben.
   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar