TV- Handball : Der Start hätte besser sein können

| Keine Kommentare

Zum Auftakt gab es fast nur Niederlagen

Der Start in die neue Saison ging für die Handballer des TV Mengede fast komplett daneben. Lediglich die Damen-Zweite konnte gegen den TV Brechten in eigener Halle mit 24:16 die Punkte behalten.

 Die Damen-Erste hielt sich im Auswärtsspiel beim TSV Recklinghausen II tapfer, musste aber am Ende mit 27:25 knapp die Segel streichen. Hier war es die Anfangsphase, in der die Mengederinnen nervös agierten und nicht ins Spiel fanden. Der Rückstand, bereits nach 12 Minuten stand es 1:7, war vorentscheidend. Zwar kämpften sich die Ocklenburg-Schützlinge bis zur Pause auf 11: 14 heran, vergaben dann aber trotz immer stärkerem Angriffsspiel durch das Auslassen klarer Wurfgelegenheiten die mögliche Wende. Trainer Jörg Ocklenburg: „Die Moral hat gestimmt, viermal waren wir nahe daran, auszugleichen, alles in allem ein gutes Damen-Spiel gegen starke Gegnerinnen!“

Völlig desolat dagegen war jedoch der Auftakt für beide Herren-Teams bei der SG ETSV Ruhrtal Witten. Während zunächst in der Begegnung der beiden 2. Mannschaften die Wittener die Mengeder mit 34:12 „abbügelten“, war die Niederlage der „Ersten“ nicht ganz so katastrophal, fiel aber mit 35:22 ebenso deftig aus. Nun darf man gespannt sein, ob diese „Klatschen“ ein Ausrutscher waren, oder ob man sich für den Fortgang der Meisterschaftsrunde Sorgen machen muss. 

Das Programm am nächsten Wochenende:

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar