Brauereisouvenirsammlergruppe Dortmund trifft sich an neuer Örtlichkeit …

| Keine Kommentare

… und bekommt Besuch von den Geschäftsführern der Dortmunder
Kaiser Brauerei

Am Samstag vormittag hatte Sammlerfreund Thomas Knop zum dritten Mal zu einem Tauschtreffen nach Mengede eingeladen. Erstmals in der Heimatstube des Heimatvereins Mengede. Ab 10 Uhr ging es los. Nachdem einige Tauschkisten aufgestellt waren, erschienen auch die ersten Sammler.

Es begann ein eifriges Tauschen und Fachsimpeln. Auch einige interessierte Mengeder Bürger schauten in der Heimatstube vorbei. Die Sammler waren von dem Ambiente der Heimatstube sehr angetan. Hier, quasi in einer ehemaligen Gaststätte, macht das Tauschen richtig Spaß. Auch die gut gefüllten Vitrinen einiger Mengeder Vereine fanden das Interesse der Besucher.

Gegen Mittag gab es eine Überraschung. Es erschienen die beiden Geschäftsführer und Neubegründer der Kaiser-Brauerei Dortmund-Brünninghausen in der Heimatstube. Die Nachfahren des Gründers der damaligen Kaiser Brauerei erzählten einiges über die Geschichte der alten Kaiserbrauerei, über das Neuaufleben der Kaiser Brauerei und stellten Etiketten und ihr Bier vor. Die Brüder Ingo und Folker Hertelt sind direkte Nachfahren des Brauereigründers.
Natürlich konnte auch die eine oder andere Flasche Kaiser Bier mitgenommen werden.
Thomas Knop ist optimistisch, dass die Dortmunder Sammlergruppe weiterbestehen wird. Er plant deswegen nach Rücksprache mit dem Heimatverein ein weiteres Treffen für Ende November / Anfang Dezember. Eventuell könnten dann nochmal die beiden Brauereigründer aus Brünninghausen vorbeischauen und ihre Geschichte erzählen. Weiter wird versucht einen Bierdeckel extra für die Sammlergruppe zu erstellen;- allerdings – ohne einen Sponsor dürfte das wohl nichts werden.
Text und Fotos: Thomas Knop
   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar