Neues aus Groppenbruch: Da kann man sich auf das nächste Frühjahr freuen…

| Keine Kommentare

Die Bepflanzung der Bergehalde Groppenbruch ist fast abgeschlossen

Unser Leser Franny Engels hat eine freudige Entdeckung in „seinem“ Groppenbruch gemacht:
Die Bergehalde Groppenbruch wurde im Auftrag der RAG mit ca. 46 Solitärgehölzen entlang der Wege bepflanzt. Es wurden Erlen, Stieleichen und Ebereschen eingesetzt, insgesamt ca. 46 Hochstämme. Ausgeführt wurden die Arbeiten durch die Firma Mennigmann Garten- und Landschaftsbau aus Hamm.

Auf der Wiese am Fuß der Halde entstand eine Obstbaumwiese mit 116 Bäumen.

Bei den Apfelbäume sind die Sorten Kaiser Alexander, Danziger Kantapfel, Goldrenette von Blenheim, Jakob Lebel, Ontario sowie Gewürzluiken vertreten.
Bei den Birnen findet man Neue Poiteau und Pastorenbirne.
Nicht zu vergessen die beiden Sorten Prunus ( Pflaume ), Wangenheimer Frühzwetsche und Geisepitter.


Da kann man sich doch jetzt schon auf den nächsten Frühling und die Blütenpracht freuen……

Fotos: Franny Engels
Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar