Lasst uns reden über das Sterben, den Tod, die Trauer

| Keine Kommentare

Noch einige Plätze frei: Mitmachen bei Löwenzahn

Menschen, die Lust haben, sich in der ambulanten Kinderhospizarbeit zu engagieren, können sich bei „Löwenzahn“ melden und in dem neuen Ausbildungskurs ab März 2020 einsteigen. Einige Plätze sind noch frei.

Gesucht werden Männer und Frauen jeden Alters zur ehrenamtlichen Mitarbeit, die sich vorstellen können, lebensverkürzend erkrankte Kinder oder deren Geschwister etwa drei Stunden pro Woche zu begleiten. Zuvor müssen die Freiwilligen einen 100-stündigen Ausbildungskurs besuchen, der ab 03.März startet und dienstags abends, an drei Terminen auch ganztägig samstags stattfindet in den neuen Räumen des Dienstes in der Dresdener Straße 15 (Hinterhaus).

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter leisten keine pflegerischen Aufgaben. Sie sind einige Stunden in der Woche bei der Familie und begleiten die erkrankten Kinder. Sie schaffen so neue Möglichkeiten und Freiräume in dieser schweren Situation. Maßgeblich für die Art der Begleitung ist immer der Wunsch der Familie. 

Wer sich vorstellen kann, im neuen Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst mitzuarbeiten, aber noch Näheres über die konkreten Aufgaben und über den Vorbereitungskurs erfahren will, ist herzlich eingeladen, unverbindlich vorbeizukommen.

Besuchen Sie auch den Blog: www.forum-dunkelbunt.de
Hier geht es zum Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn www.ambulanter-kinderhospizdienst-dortmund.de

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar