FDP-Ortsverband Dortmund-West wählt neuen Vorstand

| Keine Kommentare

Roman Senga ist neuer Vorsitzender

Der FDP-Ortsverband Dortmund-West hat Roman Senga einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Damit löst der 37-jährige studierte Sportmanager Elmar Böhlen ab, der dem Ortsverband seit 2015 vorstand. „Nachdem ich schon auf den ersten Listenplatz gewählt wurde, freue ich mich nun sehr, über das Votum und das einstimmige Ergebnis“, so SengaZu seinen Stellvertretern wurden die 20-jährige Lehramtsstudentin Melina Närdemann aus Lütgendortmund, der 21-jährige Speditions- und Logistikdienstleistungen-Auszubildende Niklas Lück aus Kirchlinde sowie der 32 Jahre alte Kfz-Techniker und Maschinenbaustudent Marcel Bahr aus Mengede gewählt. Mit Blick auf das Durchschnittsalter des neuen Vorstandes sagte Senga: In Zeiten von Fridays for Future haben junge Menschen aus meiner Sicht zwei Optionen. Die erste ist, vor dem Rathaus zu stehen und zu protestieren. Die zweite, im Rathaus zu sitzen und unser Zusammenleben aktiv mitzugestalten.“ Mit diesen Worten lud Senga junge Dortmunderinnen und Dortmunder ein, „mit anzupacken und eigene Ideen in die lokale Politik einzubringen“.

Senga fordert: mehr Frauen in die Politik

Eine große Herausforderung sieht der neu gewählte Vorsitzende in der prozentual geringen Beteiligung von Frauen in der Politik und appelliert: „Wir brauchen engagierte Frauen. Sie haben Ideen, Erfahrungen und Wünsche. All das ist immens wichtig und muss verstärkt Gehör im Politikbetrieb finden.“

Interessierte, die mehr über die Arbeit der FDP in der Lokalpolitik erfahren möchte, lädt Senga zum nächsten Treffen des Ortsverband Dortmund-West am Dienstag, 21. April 2020, um 19:30 Uhr ins „Hopfen und Salz“, Volksgartenstr. 61 in 44388 Dortmund, ein. Zur besseren Organisation bittet der Vorsitzende um Anmeldung unter senga@fdp-dortmund.de.
Text und Foto: FDP-Dortmund

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.