Ideen für bessere Nachbarschaft

| Keine Kommentare

         Stadtteilfond-Projekte in Westerfilde/Bodelschwingh 2017

Der Bezirksbürgermeister (Mitte) , Bezirksvertreterinnen und Bürger beim Adventskalender an der Bodelschwingher Tankstelle.

Was hat der Stadtteilfond den Bürgern in Westerfilde-Bodelschwingh bisher gebracht? Auf welche Weise kam die unter dem Namen „Integriertes Handlungskonzept“ verwirklichte oder geplante Auswahl der Projekte zustande? Wer gehört der Jury an, die entscheidet, was realisiert wird? Auf diesen Antrag der SPD-Bezirksfraktion gab es eine schnelle Reaktion: Dirk Ruß vom Quartiersmanagement und Stefanie Gerszewski vom Amt für Stadterneuerung erstatteten zu Beginn der Sitzung Bericht über ihre Arbeit.Prinzipiell könne jede(r) Einzelne, aber auch Vereine und Organisationen, die Förderung beantragen.

Maximal würden fünf € pro Einwohner und Jahr bewilligt, erläuterte der Qartiersbüro-Leiter. Die Projekte sollten der Förderung von Kontakten, der Nachbarschaft und der Verbesserung des Images dienen. Die Ideen dazu können im Büro an der Westerfilder Straße vorgestellt und besprochen werden. Dort werden die Antragsteller auch beraten. „Wir koordinieren die Vorhaben und bringen alle zusammen wie die Spinne im Netz“, so Ruß.

 

19köpfige Jury entscheidet über Anträge

Auch die Reinoldi-Sekundarschule lud mit buntem Programm zum Adventskalender.

Seien die Anträge erst einmal gestellt, entscheide die aus zehn AnwohnerInnen und neun Akteuren bestehende Jury, welche Vorhaben realisiert werden können. Letztere sind Vertreter aus den Bereichen Kinder und Familie, Senioren, Schule, Kirche, lokale Wirtschaft sowie Wohnungswirtschaft. Vorsitzender ist Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch. In drei bis vier Sitzungen pro Jahr sichtet das Gremium die Anträge, beschließt, was verwirklicht werden soll und begleitet einzelne Projekte als Patin oder Pate. Über Geldverschwendung müsse man sich dabei keine Sorgen machen, lobte Dirk Ruß:“Gerade die Anwohner gehen besonders behutsam und achtsam mit dem Geld um.“

Bunt ging es bei derselben Aktion im KESS zu.

2017 wurden 15 Vorhaben für insgesamt 17.000 € bewilligt; die meisten sind bereits realisiert oder befinden sich noch im Umsetzungsstadium. Verwirklicht sind der Garten am Jugendheim „KESS“, sowie die in einer Mal- und Pflanzaktion von DoNaPart neu gestalteten Container am Westerfilder Markt. Es gab den Turntag des TV Eintracht Bodelschwingh – in Westerfilde. In der Vorweihnachtszeit fanden die Aktionen des „Gelebten Adventskalenders“ unter der Regie der Ortsgruppe Bodelschwingh/Westerfilde im Heimatverein Mengede in beiden Ortsteilen statt (Unsere Bildauswahl erinnert daran).

Stefanie Gerszewski wies noch einmal darauf hin, dass im Förderprogramm „Soziale Stadt Westerfilde/Bodelschwingh hauptsächlich Westerfilde drin ist.“ Zu Bodelschwingh gehöre nur ein kleiner Teil, hauptsächlich die Bodelschwingher Straße.

PDF24 Tools    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar