Buchempfehlung des Monats

mario lars buecher_0

Cartoon Mario Lars: Bücher

Eleanor Catton: Die Gestirne

Hokitika, im wilden Westen Neuseelands, ist Mitte des 19. Jahrhunderts der Goldrausch ausgebrochen. Der Schotte Walter Moody trifft frisch aus Europa eingetroffen im Raucherzimmer des Crown Hotels auf 12 Männer, eine verschworene Gemeinschaft.

Schließlich ziehen sie Moody in ihr Vertrauen. Jeder von ihnen ist in ein Netzt ungelöster Verbrechen und Geheimnisse verwickelt: Warum hat die opiumsüchtige Hure versucht, sich umzubringen? Wohin ist der reiche Mann verschwunden? Wo ist die geheimnisvolle Kiste, die den Betrug beweisen könnte, gelandet?

433_75479_156650_xlIn 12 Kapiteln berichtet nach und nach jeder der Männer, was aus seiner Sicht geschah und Moody und der Leser versuchen die Wahrheit hinter den Geschichten zu finden. Dabei entpuppt sich manch vermeintlicher Fiesling als sympathischer Held und mancher Sympathieträger als Bösewicht.

Getragen wird die herrlich altmodisch erzählte Geschichte von der astrologischen Grundstruktur, bei der die Erzähler mit je einem Tierkreiszeichen verbunden sind und sich alle Beteiligten wie Himmelskörper auf den ihnen vorbestimmten Bahnen bewegen. Genau wie die Mondphasen werden die Kapitel gen Ende immer kürzer. Das ist nicht nur genial erfunden sondern höchst unterhaltsam zu lesen. Über all dem steht eine Liebesgeschichte, deren Helden sich wie Sonne und Mond umkreisen.

Spannend. Genial. Fesselnd.

PDF Printer    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.