Prima Klima – von Peter Grohmann

Prima Klima

Ein Kolumne von  Peter Grohmann
KONTEXT:Wochenzeitung vom  02.12.2015

Momentan streitet sich das Land, ob 1200 Soldaten deutscherseits wirklich ausreichen und was besser ist: Landkrieg, Luftkrieg oder Seekrieg. Oder Olympia? Was meinen Sie? Kommen Sie mir jetzt nicht mit der Verfassung!

Der Soldat in uns scharrt schon ungeduldig mit den Stiefeln, während sich auf der anderen Seite der Front die Pazifisten vor Militärmusik am 1. Advent ekeln. Hier wie dort: Die Pfarreien versprechen den Reisenden seelischen Beistand, jedem einzeln in die Hand. Die anderen sind oooch nich bessa, tät’ meine Omi Glimbzsch aus Zittau sagen, und in alter Erinnerung: Geh’ doch in die Oberstadt, mach’s wie deine Brü-hü-der!

Das Elend der Vorstädte ist der ideale Nährboden für die Kriege von morgen. Ich bitte Sie: Woher sollen denn die Ungebildeten wissen, dass die Kriege nicht zu gewinnen sind? Das wissen ja nicht einmal wir – und wenn wir’s je gewusst haben: längst vergessen. Die aus den Vorstädten in den Krieg ziehen, wissen nur, dass sie im Frieden todsicher die Verlierer sind, seit Generationen. Das könnten wir ändern, wenn wir wollten. Wir sind steinreich – und gebildet.

Einerseits, andererseits, sowohl als auch: Nicht wenige der Gebildeten in meiner unmittelbaren Nachbarschaft glauben allen Ernstes, dass da der Ami dahintersteckt, hinter allem, und nicht wir: hinter den Fluchtbewegungen, hinter den Fluchtursachen, hinter dem VW-Skandal, hinter der Klimakatastrophe etc. pp. Die wollen Deutschland kaputtmachen!

Was uns zeigt: Bildung hat letztlich auch Grenzen, Außengrenzen. Je mehr wir den Stacheldraht ausrollen und den Terror-Touristen ein “Stoi!” zurufen, vielleicht auch fragen: “Gänsefleischt ‘n Gofferraum effnen?” – umso weniger Kohle haben wir für mehr Bildung. Ich weiß, das ist alles sehr kompliziert und hat auch mit dem Pariser Klima-Kipferl zu tun, und ich versteh’s ja selbst kaum! Vier Jahre Volksschule – was willste da schon schreiben! Ich hoffe, Sie denken mit.

Anmerkung: Peter Grohmann ist Kabarettist und Initiator des Stuttgarter Bürgerprojekts “Die AnStifter”.
Die KONTEXT:Wochenzeitung ist eine Internet-Zeitung aus Stuttgart, die seit drei Jahren wöchentlich mittwochs ins Netz gestellt wird. Zusätzlich liegt sie als Printausgabe der Wochenendausgabe der taz bei. Wir danken der Redaktion für die Zustimmung zum Abdruck der Kolumne.
Näheres unter: http://www.kontextwochenzeitung.de/kolumne/
PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.