12. Dortmunder Umweltnacht

| Keine Kommentare

Nächtliche Exkursion gilt diesmal den Fledermäusen

Das Umweltamt der Stadt Dortmund veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eine nächtliche Exkursion, in der sich die Aufmerksamkeit auf Fledermäuse richtet.

Die zwölfte Dortmunder Umweltnacht findet am Freitag, 6. Juli, 21.30 Uhr, statt und dauert voraussichtlich zwei Stunden.

Zur Einstimmung auf die Veranstaltung heißt es in der Mitteilung der Pressestelle der Stadt Dortmund:

Fledermäuse gehören als Säugetiere zu unseren außergewöhnlichsten Verwandten und haben viele verblüffende Fähigkeiten:
– sie fliegen mit den Händen,
– sie sehen mit den Ohren und
– sie hängen tagsüber kopfunter in tiefem Schlaf.

Nistkästen für Fledermäuse

Nachtein-nachtaus sind sie auf der leisen Jagd nach ihrer Leibspeise: Mit Echolot und Ultraschall fangen sie Insekten, wodurch sie für uns und das ökologische Gefüge überaus nützlich und wertvoll sind.
Im Rahmen der Veranstaltung haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Sie erfahren Interessantes und Spannendes über die Verhaltensweisen der Fledermäuse, ihre Ansprüche an den Lebensraum und ihre Gefährdung.

Zusätzliche Hinweise:
Festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung werden empfohlen. Ebenso die Mitnahme einer kleinen Taschenlampe.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Treffpunkt wird den Teilnehmer/innen bei der Anmeldung mitgeteilt.
Informationen und Anmeldung unter der Ruf-Nr. 50 – 25422 oder per E-Mail unter umweltamt@dortmund.de
Anmeldungen bitte bis Donnerstag, 5. Juli, 16 Uhr.
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar