Sparkasse Dortmund fördert Stiftung help and hope mit 15.000 Euro

| Keine Kommentare

Und unterstützt damit die Realisierung verschiedener sozialer Projekte
auf Gut Königsmühle

Die Sparkasse Dortmund fördert die Stiftung help and hope mit 15.000 Euro. Diese Fördersumme wird für die Realisierung verschiedener sozialer Projekte auf Gut Königsmühle genutzt. Unter anderem für die Ausgestaltung eines Bauwagens zum mobilen Forschungslabor und für einen Kleinkindspielplatz.

„Wir wollen unsere Vision von einem kleinen Paradies für Kinder verwirklichen und unser pädagogisches Angebot erweitern. Gut Königsmühle soll zu einem einmaligen inklusiven Begegnungshof in Dortmund werden. Mit der großzügigen Förderung der Sparkasse Dortmund können wir tolle Projekte für Kinder verwirklichen. Es ist geplant einen Kleinkindspielplatz zu bauen, damit die Kinder unserer wöchentlichen Angebote, aber auch viele kleine Besucher mit der Familie, frei in der Natur spielen können“, so Sandra Heller, Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope.

Foto (v.l.): Sandra Heller (Stiftung help and hope), Sascha Horitzky (Sparkasse Dortmund), Katharina Kirsch ( Stiftung help and hope). Fotos: Stiftung help and hope

Auf dem Mengeder Gutshof soll in den nächsten Jahren ein Ort für Kinder und Jugendliche entstehen, auf dem sie die Natur entdecken und erleben können. Dabei setzt die Stiftung auf ein ganzheitliches Konzept, bei dem die wertschätzende Grundhaltung gegenüber der Natur und inklusives Arbeiten im Vordergrund stehen.

„Der Förderantrag und die damit eingereichten Ideen und Pläne der Stiftung help and hope haben uns überzeugt. Insbesondere die Idee, jedem Kind und Jugendlichen Raum zu geben, sich zu entfalten, auszuprobieren und in seinem eigenen Tempo zu lernen und zu wachsen“, so Sascha Horitzky von der Sparkasse Dortmund.

 

PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar