Traditionelle Spielzeiteröffnung des Heinz-Hilpert-Theaters

| Keine Kommentare

Legendärer „Beat-Club“ des Fernsehsenders Radio Bremen wird lebendig

Die Sendung war Kult, als man den Begriff in diesem Zusammenhang noch gar nicht benutzte. Sie prägte das Lebensgefühl einer Generation junger Menschen in den Jahren von 1965 bis 1972. Die Rede ist vom legendären „Beat-Club“ des kleinen Fernsehsenders Radio Bremen.

Genau den wollen das Kulturbüro der Stadt Lünen und der Theaterförderverein des Heinz-Hilpert-Theaters in Zusammenarbeit mit dem Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel wieder aufleben lassen. Aus Anlass des 60-jährigen Jubiläums des Lüner Theaters findet diese Vorstellung im Rahmen der traditionellen Spielzeiteröffnung in diesem Jahr in ganz besonderer Atmosphäre statt: Umsonst und draußen.

Samira Hempel und Franziska Ferrari (von li.) vom Westfälischen Landestheater lassen in Lünen mit dem Beat-Club die Musik einer ganzen Generation wieder aufleben.

Als Cover-Show der Live-Band „Lippe-Saiten-Orchester“ unter der Leitung von Tankred Schleinschock. Mit ausgebildeten Schauspielern und Sängern. Es fehlt auch nicht die Darstellung von Uschi Nerke als tragende Moderatorin und konstante Größe des Beat-Clubs. Auch die häufig wechselnden männlichen Mitstreiter haben ihre Auftritte. Eingebettet ist das Ganze in eine Rahmenhandlung. Am Samstag, 15.09. gegen 18.30 Uhr beginnt die Show. Auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Lüner Rathaus.

Die Besucher können bei Bedarf Stühle, Tische, Decken, Getränke und Speisen selbst mitbringen, da diese nicht bereitgestellt werden. Sie können auch die umliegende Gastronomie und bei Bedarf bzw. dringenden Bedürfnissen deren sanitäre Einrichtungen benutzen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Guten Plätze muss sich jeder selbst sichern, strategisch günstige ebenfalls.

Zur Spielzeiteröffnung lässt das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel mit Tankred Schleinschocks Revue den legendären “Beat-Club” wieder lebendig werden.

Ab 16 Uhr startet ein Theaterfest auf dem genannten Willy-Brandt-Platz, auf dem sich Lüner Gruppen, Vereine und Organisationen mit Ständen und kleinen Aktionen präsentieren. Für ein Rahmenprogramm – u. a. mit Stelzenläufern – ist ebenfalls gesorgt. Offiziell eröffnet wird das Fest durch Landrat Michael Makiolla und den stellvertretenden Bürgermeister Siegfried Störmer. Bei absehbarem Schlechtwetter wird die Veranstaltung kurzfristig in das Theater verlegt.

Die Veranstalter bitten, die diesbezüglichen Ankündigungen, auch hinsichtlich evtl. Programmänderungen, zu beachten.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar