Zum Abschluss des Jahres geht es nochmal richtig rund!

| Keine Kommentare

Herbstfest im Heimatwald

Bei der 10. Pflanzaktion im Spätherbst 2017 wurden die letzten 27 Bäume im Mengeder Heimatwald gepflanzt. Die Fläche ist nun endgültig voll. Es werden keine weiteren Pflanzaktionen mehr stattfinden.

Das heißt aber nicht, dass es keine Aktivitäten mehr im Heimatwald geben wird.
Nachdem im Mai die Bänke im Heimatwald neue, künstlerisch gestaltete Rückenlehnen bekommen haben, im Juni der Eckei bis zum Volksgarten von Müll befreit wurde und im August mit Hilfe der Feuerwehr Groppenbruch die Bäume im Heimatwald gewässert wurden, wird nun am Samstag, 06. Oktober 2018, ab 15 Uhr ein großes Herbstfest im Heimatwald stattfinden.

Dafür hat sich der Verein einige besondere Highlights überlegt.
Dann nämlich sollen alle 200 gepflanzten Bäume eine Plakette bekommen, auf der der Pflanzplatz, die Baumart und das Pflanzdatum eingraviert sind. Zu dieser Aktion sind alle bisherigen Baumpaten und Baumspender eingeladen worden. So kann jeder die Kennzeichnung seines Baumes persönlich vornehmen.

Außerdem sind inzwischen durch die Firma Grünbau alle Bäume mit einem sogenannten Kotgrubengitter ummantelt worden. Das hat einen besonderen Grund, denn zweimal im Jahr werden zukünftig Schafe auf der Heimatwald-Fläche weiden. Die bislang für die Mahd verwendeten Diesel-Handmäher haben somit ausgedient. Hiermit will die Interessengemeinschaft ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Klimaschutz leisten.

Auf dem Herbstfest sollen dann auch die Schafe das erste Mal über die Fläche getrieben werden. Dies wird bestimmt nicht nur für die Kinder ein „tierisches“ Vergnügen sein.

Für das leibliche Wohl ist an diesem Nachmittag ebenfalls gesorgt.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar