Heiligabend gemeinsam feiern

| Keine Kommentare

Caritaskonferenzen laden zu „Heiligabend gemeinsam“ ein

Nach der positiven Resonanz im vergangenen Jahr, laden die Caritaskonferenzen im Stadtbezirk Mengede auch in diesem Jahr zu “Heiligabend gemeinsam” ein. Alleinstehende Menschen sind dabei besonders im Blick, denn niemand soll Weihnachten ganz allein feiern müssen.

Da Weihnachten ein Fest der Begegnung ist, ist es den Caritaskonferenzen ein Anliegen, dass niemand am Heiligabend ganz allein feiern muss. Alle Interessierten sind daher herzlich zu “Heiligabend gemeinsam” eingeladen. Dort ist jeder herzlich willkommen und findet Platz am Tisch, um gemeinsam mit anderen zu feiern, zu singen und zu essen.

 

(v.l.n.r.: Martine Wardin, Pfarrer Hubert Werning, Gabriele Wortmann vom Vorbereitungsteam).

Beginn des Angebotes ist am Montag, 24. Dezember um 15.00 Uhr in St. Josef (Nette) mit der Christmette. Anschließend geht es direkt nebenan im Gemeindehaus mit einem weihnachtlichen Café weiter. Beim gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern, die am Klavier begleiten werden, sowie mit Geschichten und Gedichten findet ein unterhaltsames Beisammensein statt. Auch ein Abendimbiss wird angeboten, bevor die Veranstaltung gegen 19.00 Uhr ausklingt.

Die Teilnahme an der Feier ist kostenlos und für Gäste aus dem Stadtbezirk, die selbst keine Möglichkeit haben dort hinzukommen, wird ein Fahrdienst angeboten. Das Vorbereitungsteam der Caritaskonferenzen um Pfarrer Hubert Werning freut sich schon darauf, die Räume ansprechend zu dekorieren und mit kurzen Beiträgen und persönlichen Gesprächen die Gäste zu unterhalten.

Text und Fotos: Markus Kohlenberg
   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar