Integriertes Handlungskonzept Westerfilde auf gutem Weg

| Keine Kommentare

Stadt und Vonovia vereinbaren Zusammenarbeit zur Wohnumfeld-
und Fassaden-Gestaltung

Es sind vielfältige Erneuerungsmaßnahmen, die die Stadt Dortmund und die Vonovia in den nächsten Jahren im Bereich der Vonovia-eigenen Großsiedlung in Westerfilde gemeinsam umsetzen wollen. Neu gestaltete Plätze, attraktive, nutzbare Freiflächen für unterschiedliche Altersgruppen, barrierefreie hergerichtete Hauseingänge und künstlerisch gestaltete Außenfassaden – dies sind nur einige von verschiedenen Maßnahmen einer Fördervereinbarung, die gestern – Montag – von Oberbürgermeister Ullrich Sierau an die Vonovia übergeben wurde.Die Vonovia investiert rund 1.473.000 Euro in diese Maßnahmen, die Stadt unterstützt dieses Vorhaben mit einem Zuschuss in Höhe von insgesamt 486.000 Euro. Der Betrag stammt aus Mitteln der Stadt, des Landes und aus dem Städtebauförderungsprogramms des Bundes „Soziale Stadt“. Für OB Sierau ist das Vorhaben ein weiterer Baustein und eine gute Ergänzung für die vielfältigen mit öffentlichen Mittel auf den Weg gebrachten Stadterneuerungsprojekte in Westerfilde/Bodelschwingh. Er hofft, dass weitere Wohnungsgesellschaften in der Stadt diesem Beispiel folgen werden. „Die Vonovia  ist ein wichtiger Partner im Stadtteil. Die geplanten Maßnahmen, die mietneutral umgesetzt werden, stabilisieren das  Quartier und werten es weiter auf. Ich freue mich über diese Investition.“

v.l.: Eberhard Weisse,Susanne Linnebach, (Stadterneuerung Dortmund); OB Ullrich Sierau; Ralf Peterhülsweh, Vonovia; Max Niklas Gille, Pressesprecher Vonovia; Frank Bußmann, Pressesprecher Stadt DO.

„Für die Vonovia ist ein attraktives Wohnumfeld, in dem sich die Mieter wohlfühlen, ein weiterer wichtiger Baustein der Quartiersentwicklung Westerfilde/Bodelschwingh“, fügt Ralf Peterhülseweh, Regionalleiter der Vonovia, hinzu.

Bestandteil dieser Wohnumfeldverbesserung ist auch die geplante Fassadengestaltung, die auf der Grundlage des städtischen Freiraumkonzepts „Westerfilde – Stadtteil der 1000 Gärten“ entstanden ist. (MENGEDE:InTakt! hat hierüber ausführlich unter dem Titel Fassaden werden zur Freiluftgalerie berichtet).

 

Begonnen hat der Erneuerungsprozess auf der Grundlage eines in 2013/2014 entwickelten „Integrierten Handlungskonzepts”, mit dem der Stadtteil stabilisiert und aufgewertet werden soll. Die Gesamtsituation hat sich dank der vielfältigen Aktivitäten, die gemeinsam mit den Menschen vor Ort ingang gesetzt wurden, bereits sicht- und spürbar positiv verändert. Man kann zu Recht sagen: WESTERFILDE IST AUF EINEM GUTEN WEG!

Enwürfe: Vonovia; Fotos: K.N.

 

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar