Dortmunder Band „schwarz/rot Atemgold 09“ mit dem Steigerlied nach Italien

| Keine Kommentare

Schnee in Matera (Foto:Caspar Daniel Diederik)

 Zur Eröffnungsfeier der Kulturhauptstadt 2019 Matera als Vertreter der Kulturhauptstadt RUHR2010

Matera, die europäische Kulturhauptstadt 2019 in Italien in der Region Basilikata weit im Süden Italiens, setzt zur Eröffnung auf seine reichhaltige regionale musikalische Tradition der Bandas. Unter dem Motto: „Open future“ haben die Organisatoren Blasorchester und Marching-Bands aus allen bisherigen Kulturhauptstädten eingeladen.

RUHR 2010 schickt dazu „schwarz/rot Atemgold 09“ für das Ruhrgebiet nach Süditalien. Die in Dortmund ansässige Band hatte sich mit zahlreichen Auftritten und Aktionen an der RUHR2010 beteiligt, z.B. mit der „Urspuk-Parade“, einer Kooperation zwischen Dortmund, Amiens und Istanbul.

Schwarz/rot Atemgold 09 wurde 1982 in Dortmund gegründet, um die neuen sozialen Bewegungen der 1980er Jahre, aber auch um den Strukturwandel im Ruhrgebiet lautstark und spaßbetont zu unterstützen. Schwarz/rot Atemgold 09 hat dem Sound der traditionellen Blaskapellen einen internationalen urbanen Sound hinzugefügt. Und spielt auf Konzertbühnen, Straßen und Plätzen dieser Welt, von Rostov am Don bis Leeds – und dazwischen natürlich immer wieder in den Städten des Ruhrgebiets. Der Name „schwarz/rot Atemgold 09“ erinnert an die schwarz/roten Federbüsche auf dem Schachthut der Bergleute, an Hustenbonbons, an die Farben der Anarchie und an das Gründungsdatum eines nicht nur im Ruhrgebiet bekannten Fußballvereins. schwarz/rot Atemgold 09 probt seit 1985 im Kulturhaus Neu-Asseln in Dortmund-Asseln.

Schwarz/rot Atemgold 09 in der Maschinenhalle im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern (Foto: Bernd Teichmann)

Mittlerweile bilden Musiker und Musikerinnen aus dem gesamten Ruhrgebiet den Klangkörper aus Tuba, Trompeten, Posaunen, Saxophonen, Schlagwerk und Perkussion. Heute spielt bereits die zweite Generation mit wachsender Begeisterung den atemgoldeigenen „Ruhrskaworldbrass“. Dazu gehören Skas über „Der Mond von Wanne-Eickel“ oder „Azzurro”, Funk, Latin, Sambastücke ebenso wie schunkelige Eigenkompositionen wie „Küsse am Kohlenhafen“. Und alle proben jeden Donnerstag im Kulturhaus NeuAsseln am Buddenacker. Weitere Infos: www.atemgold09.de

 

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar