Allianz Smart City Dortmund weiterhin auf Erfolgskurs

| Keine Kommentare

Allianz Smart City gewinnt den Wettbewerb Stadt.Land.Digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Beim Wettbewerb Stadt.Land.Digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) überzeugten die Dortmunder Bewerbe erneut mit ihren Überlegungen, Dortmund zur „smarten Stadt” zu entwickeln. Nach der Auszeichnung als „Digitalste Stadt“ der Stiftung „Lebendige Stadt“ ist dies innerhalb weniger Monate ein weitere Auszeichnung für Dortmunds Weg zur Smart City.

Die Initiative „Intelligente Vernetzung“ des BMWi suchte mit dem Wettbewerb innovative Strategien, Konzepte und Projekte zum Thema Smart Cities und Smart Regions, um den digitalen Wandel in Städten voranzutreiben.

Unter über 200 Beiträgen wurde die Allianz Smart City zunächst als einer von sechs Beiträgen für die Finalrunde auf der Bundeskonferenz Stadt.Land.Digital nominiert. Dort konnte der Dortmunder Beitrag die aus Experten aus Wirtschaft und Verwaltung bestehende Jury überzeugen und die Auszeichnung nach Dortmund holen.

OB Ullrich Sierau betont dazu: „Mit dem innovativen Modell der Allianz gehen wir in Dortmund neue Wege der Entwicklung Dortmunds zur Smart City. Wir sind überzeugt, auch ein Modell für andere Regionen sein zu können.“

Die Sieger des Wettbewerbs (Foto: privat)

Als Sieger des Wettbewerbs nehmen Vertreter der Allianz Smart City an einer Reise des BMWi in eine europäische Smart City teil, die sich im Themenfeld Smart City bisher besonders hervorgetan hat. Die Dortmunder erhoffen sich davon Anregungen für weitere Projekte, die in Dortmund umgesetzt werden können.

Zum Hintergrund:
Die Allianz Smart City Dortmund ist ein Netzwerk aus mittlerweile 140 Unternehmen, Verbänden, Institutionen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Akteuren aus Politik und Verwaltung. In verschiedenen interdisziplinären Expertenteams werden Projekte erarbeitet, die im Dortmunder Stadtgebiet umgesetzt werden.

Ziel der Dortmunder Entwicklung zur Smart City ist die Steigerung der Lebensqualität und der Stärkung Dortmund als attraktiven Wirtschaftsstandort. Durch intelligente Vernetzung von Systemen und Menschen, können Kosten reduziert, Ressourcen gespart und eine effektivere Steuerung der Stadt realisiert werden.

Um die Öffentlichkeitsarbeit für die Allianz Smart City und ihre Partner weiter zu stärken, hat die Allianz Ende des Jahres eine Broschüre veröffentlicht, in der Entwicklung, Strukturen und aktuelle Projekte der Allianz aufgezeigt werden. Die Broschüre kann auf der Website der Allianz Smart City unter www.smartcity.dortmund.de heruntergeladen werden. Interessierte BürgerInnen können ein gedrucktes Exemplar im Projektbüro „Smart City“ kostenfrei per Mail an smartcity@dortmund.de bestellen.
In der Broschüre, deren Deckblatt wir oben rechts abgelichtet haben, heißt es:
Wichtig für Dortmund ist dabei: Es geht nicht nur um die Technologie sondern darum, dass sich die Menschen wohlfühlen. Smart ist eine Stadt dann, wenn sie es schafft, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern, den Wirtschaftsstandort zu stärken und dabei die laufenden Infrastrukturellsten zu senken.

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar