Kurznachrichten – Kindergottesdienst ev. Noahgemeinde

| Keine Kommentare

Sonntag, 10.3.2019 um 11.15 in der ev. St. Remigiuskirche Mengede

Seit 15 Jahren gibt es in der ev. Noah Gemeinde den Kindergottesdienst, der von Pfarrer Rainald Martin-Bullmann und ehrenamtlich tätigen Eltern vorbereitet und durchgeführt wird.
Der Kindergottesdienst findet an jedem 2. Sonntag im Monat statt. Dann treffen sich Kinder zwischen 3 und 12 Jahren in der ev. St. Remigiuskirche, um gemeinsam zu singen, zu beten und um Geschichten aus der Bibel zu hören. So auch am kommenden Sonntag, 10.3.2019, um 11.15 Uhr

Für den Gesang ist der Organist der Gemeinde – Reinhard Kraus – zuständig. Er sucht die jeweiligen Lieder aus, spielt an der Orgel und hat dafür gesorgt, dass der Kindergottesdienst eine zusätzliche musikalisch-künstlerisch  Note erfahren hat. Seit dem Dezember letzen Jahres bestreitet nämlich die im Sommer letzten Jahres nach Mengede in das Widum 11 umgezogene Familie Dieterle-Biosca zusammen mit dem Organisten den musikalischen Part des Kindergottesdienstes. 

Am Sonntag wird die gesamte Familie wieder für den Gottesdienst und die BesucherInnen musizieren, d.h. das Elternpaar zusammen mit den vier Kindern Anna und Berta sowie Julia und Paul.
Für die beiden Großen – Julia und Paul – gilt es in dieser Woche die Daumen zu drücken, denn sie beteiligen sich am Mittwoch, Donnerstag und Samstag an der Entscheidung auf Landesebene im Wettbewerb „Jugend musiziert“.Der kommende Sonntag unterscheidet sich von den Vorgängern allerdings in einem besonderen Detail: Die OrganisatorInnen haben beschlossen, aktiv für den Kindergottesdienst zu werben. Dafür haben sie das beigefügte Plakat entworfen, das in dieser Woche bis zum Wochenende in Mengede – vor allem in den Kindergärten – verteilt werden soll.

Die OrganisatorInnen hoffen, möglichst viele Kinder und Eltern auf diese Weise bewegen zu können, am kommenden Sonntag um 11.15 in die Kirche zu kommen, um einen besonderen Kindergottesdienst zu erleben.

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar