Bürgerspaziergang „Westerfilde braucht den Wiesengrund“ am 17.03.2019

| Keine Kommentare

Spaziergang der Bürgerinitiative gemeinsam mit OB Ullrich Sierau

Zu einem Bürgerspaziergang unter dem Motto „Westerfilde braucht den Wiesengrund“ vom Zentrum in Westerfilde (Treffpunkt: Netto – Parkplatz, Westerfilder Straße 32) bis zur Gaststätte „Im schönen Wiesengrund“, Mosselde 58, lädt die BI „Der Wiesengrund muss bleiben“ am Sonntag, 17.03.2019, ab 11.00 Uhr ein.

OB Ullrich Sierau wurde mit einem persönlichen Anschreiben auf die brenzlige Situation in Westerfilde aufmerksam gemacht und zur Teilnahme am Bürgerspaziergang eingeladen:„Die absehbare Schließung der letzten bewirtschafteten Gaststätte ‘Im schönen Wiesengrund‘  bedeutet für die auch von Ihnen angestoßene positive Aufwärtsentwicklung in Westerfilde einen herben Rückschlag und konterkariert das bisher Erreichte.“

OB Ullrich Sierau reagierte sofort und sagte seine Beteiligung am geplanten Bürgerspaziergang am Sonntag, 17.03.2019, zu. Die Bauplanungen sieht er kritisch und kann die Argumente der BI sehr gut nachvollziehen. Zum Abschluss wird er einige Worte an die TeilnehmerInnen richten.

Die BI „Der Wiesengrund muss bleiben!“ hat in den letzten 3 Wochen die Bevölkerung in Westerfilde und Umgebung auf den Plan gerufen. Über 340 BürgerInnen haben sich als Mitglied eingetragen und unterstützen die Ziele der BI zum Erhalt des Wiesengrundes als lebendigen, bewirtschafteten Stadtteiltreff in Westerfilde. Eine derartige Mobilisierung der Bevölkerung hat Westerfilde in den letzten Jahren nicht mehr erlebt.

Im Anschluss an den Stadtteilspaziergang lädt die BI und Wirt Marian Ribicic zu einem Frühschoppen und Imbiss zu familienfreundlichen Preisen ein.

Die BI erinnert mit dieser groß angelegten Aktion daran, dass das Zeitfenster zum Erhalt des Wiesengrundes sehr eng ist. Hat Wirt Marian Ribicic bis Ende März keine Perspektive zur weiteren Bewirtschaftung, ist er gezwungen, sich nach einer anderen Wirkungsstätte umzusehen, weil er zu Ende Mai 2019 die Kündigung des Pachtvertrages erhalten hat. Das wäre für Westerfilde ein schwerer Rückschlag. Denn der aktive und ideenreiche Wirt hat in den letzten 13 Jahren erheblich dazu beigetragen, die Lebensqualität in Westerfilde als familienfreundlichen und lebenswerten Stadtteil zu verbessern. Ein Leerstand der sanierungsbedürftigen Gastwirtschaft würde auch baulich schnell zum Verfall führen.„Deshalb“, so der Vorstand der BI, „darf der Druck aus der Bevölkerung nicht nachlassen. Schon jetzt wird deutlich, dass viel in Bewegung gerät, wenn gemeinsam und solidarisch versucht wird, eine gute Lösung für ein bestehendes Problem zu finden. Wir wollen das Beste für Westerfilde – die positive Entwicklung muss weitergehen!“

Text: Dolf Mehring
Foto: K.N.

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar