Bürgerinitiative „Der Wiesengrund muss bleiben“

| Keine Kommentare

 Bürgerspaziergang in Westerfilde mit OB Ullrich Sierau

Am Sonntag, 17.03.2019 ab 11.00 Uhr lädt die Bürgerinitiative (BI) „Der Wiesengrund muss bleiben!“ zu einem Bürgerspaziergang mit anschließenden Frühschoppen gemeinsam mit OB Ullrich Sierau in Westerfilde ein. Treffpunkt und Beginn ist der Netto-Parkplatz, Westerfilder Straße 32.

In einem Gespräch in der vergangenen Woche hatte der Verwaltungschef bereits die volle Unterstützung zugesagt und auch in einer Pressekonferenz signalisiert, dass die Planungen der Eigentümer und des Maklerbüros, die Gaststätte „Im schönen Wiesengrund“ und den Biergarten zu veräußern, um eine Wohnbebauung zu realisieren, auch von der Verwaltung der Stadt Dortmund sehr kritisch gesehen werden. Die BI hatte in den letzten Wochen öffentlichkeitswirksam auf die Planungen hingewiesen, die die Bemühungen der Stadt um eine positive Entwicklung des Ortsteils völlig konterkarieren. Innerhalb weniger Wochen seit Gründung der BI am 19.02.2019 wurden 376 Bürger*innen Mitglied der BI. Leider gelang es dem Vorstand der BI bisher nicht, ein gütliches Gespräch mit den Eigentümern zu führen. Das war ausdrücklich als erstes Ziel der BI festgelegt worden.

„Unser freundlicher Brief an die Eigentümer blieb leider unbeantwortet, stattdessen erhielten wir einen Brief eines Anwaltes, in dem die Kündigung des seit 13 Jahren in Westerfilde erfolgreich wirkenden Wirtes Marijan Ribicic ausdrücklich zum 31.05.2019 bekräftigt wurde.“ Für Dolf Mehring, Vorsitzender der BI wurde mit diesem Schreiben deutlich, dass die Gefahr der Zerstörung dieser Traditionsgaststätte und des beliebten Familientreffpunktes in Westerfilde keinesfalls abgewendet ist. „Auch wenn die Stadt Dortmund der Bebauung des Biergartens nicht zustimmt, die Gaststätte soll nach den Planungen der Eigentümer in Wohnungen umgewandelt werden. Sie wäre damit unwiederbringlich für den Stadtteil verloren.“

Die BI hat sich dafür umso mehr über die sofortige Reaktion des Oberbürgermeisters gefreut. Er meldete sich umgehend persönlich auf den an ihn gerichteten Brief der BI, in dem um Unterstützung des Verwaltungschef gebeten wurde. An seinem Geburtstag führte er sogar ein persönliches Gespräch mit den beiden Vorsitzenden der BI. „OB Ullrich Sierau hat uns völlig davon überzeugen können, dass ihm an der Entwicklung des Stadtteils Westerfilde sehr viel liegt und er ernsthaft unsere Sorgen teilt!“

Sebastian Krüger, stellvertretender Vorsitzender der BI ergänzt: „Nachdem diePlanungen der Eigentümer in Westerfilde bekannt wurden, hat sich ein Sturm der Entrüstung erhoben. Viele Westerfilder verbinden mit der Gaststätte “Im schönen Wiesengrund” eigene Geschichten und das aktuelle Leben im Ortsteil: Familienfeiern, Skat- und Sparclubs, Knobelrunden, Frauentreff, Kegelvereine – all das findet hier seit Jahrzehnten bis heute statt! Das gibt es im Ortsteil Westerfilde an keiner anderen Stelle!“ Für den Bürgerspaziergang mit OB Ullrich Sierau am Sonntag, 17.03.2019 ab 11.00Uhr hat die BI bereits 2500 Handzettel und 50 Plakate in Umlauf gebracht. „Die Resonanz war großartig,“ berichtet Karin Kuschmierz (Vorstand der BI). „Bereitwillig nahmen die Geschäftsleute in Westerfilde unser Plakat an. Auch viele Bürger*innen signalisierten spontan ihre Unterstützung, um den Wiesengrund zu retten.“ Klaudia Zöllner (Vorstand der BI) ergänzt: „Auch in Kirchlinde und Rahm ist man betroffen von den Planungen. Auch dort ist der familiäre Biergarten mit Kinderspielgeräten insbesondere im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel.“

Der Bürgerspaziergang wird zur Gaststätte „Im schönen Wiesengrund“ führen. Dort werden Dolf Mehring (BI) und OB Ullrich Sierau etwas zum aktuellen Stand sagen.„Wir hoffen, dass wir am Sonntag dem 400. Mitglied der BI die Hand schütteln dürfen!“ schmunzelt Sebastian Krüger, der sich für die BI um die Pflege der Website und der Internetpräsenz kümmert.“

„Wir wollen mit dieser Aktion sehr deutlich machen, dass wir die Kündigung des beliebten Wirtes und die Schließung der Gaststätte nicht tatenlos hinnehmen! Marijan Ribicic möchte die Gaststätte zu einem fairen Preis kaufen und weiterführen. Nun braucht er und die BI die Unterstützung aller, die den Ortsteil Westerfilde und diese Gaststätte schätzen. Die Zeit läuft uns davon: Spätestens Anfang April ist der Wirt und junge Familienvater Marian Ribicic gezwungen, sich um eine neue Existenzgrundlage zu kümmern. Leerstand der Gaststätte ist für das sanierungsbedürftige Gebäude zugleich das Todesurteil.“

Auf das Wetter hat die BI leider keinen Einfluss. Karin Kuschmierz bittet aber alle, sich auch von schlechtem Wetter nicht abhalten zu lassen und auf jeden Fall zum Bürgerspaziergang zu kommen: „Nur die Harten kommen in den Garten, wir Westerfilder sind ja nicht aus Zucker!“

Text und Foto: Dolf Mehring
   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar