Musik im Amtshaus – 5. Konzert der diesjährigen Reihe mit „Il Giratempo“

| Keine Kommentare

„Talkin‘ about Barbara“ könnte ein Fest für die Sinne werden

Jazz, eine Erfindung der Neuzeit? Weit gefehlt. Grundlagen und Elemente des Jazz lassen sich mit Spürsinn und Entdeckergeist bereits in der Musik des 17. Jahrhunderts entdecken. Das wird die Formation „Il Giratempo“, wörtlich „der Zeitwandler“, im 5. Konzert der diesjährigen Reihe „Musik im Amtshaus“ zeigen.

„Talkin‘ about Barbara“ heißt das Programm, in dem es um Werke der Komponistin und Sängerin Barbara Strozzi geht, die 1619 in der Lagunenstadt Venedig geboren wurde. Sie gehörte zu den führenden Köpfen einer jungen dynamischen Musikergeneration und bewies, dass Musik eben nicht nur Männersache ist.

Ihre Kompositionen zeugen von Abenteuerlust und Experimentierfreudigkeit in einer Musikwelt, die sich vom bis dahin dominierenden klerikalen kirchlichen Liedgut abheben will und mit der Entstehungszeit der Oper ihren Anfang nahm.

Ein Jazzsaxophonist, eine Mezzosopranistin und ein barockes Basstrio mit Cembalo, Laute und Gambe greifen die historischen Melodien auf und übersetzen sie in ihre eigene Klangsprache. Getragen von ihrem Mut, dem Publikum etwas Außergewöhnliches zu bieten beweisen sie Stilsicherheit und Virtuosität und eine immense Portion an Eigenwilligkeit, mit dem Ziel, den Zuhörern ein Fest für die Sinne zu bieten. 

Termin: Samstag, 30. März 2019, Konzertbeginn: 19.30 Uhr // Einlass 18.30 Uhr

Eintritt: 10,00 € VVK / 12,00 € AK: Vorverkauf: Buchhandlung am Amtshaus 0231 339966 (e-Mail: info@buchhandlung-am-amtshaus.de)

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar