Ostergrüße – Ein Gedicht von Dorit Windmann

| Keine Kommentare

Ostergrüße 2019

(Dorit Windmann)

Wenn schon die Narzissen sprießen,

Meisen, Amseln fröhlich grüßen,

in der Balz vergnüglich singen,

Nester bau’n um Nachwuchs ringen,

dann ist Ostern, wissen wir.

Frühling klopft jetzt an die Tür.

***

Erste Sonnenstrahlen wärmen,

Himmel voll von Kranichschwärmen,

bilden Einser-Formationen,

woll’n im Norden wieder wohnen.

Gänse kommen auch zurück,

suchen hier ihr Lebensglück.

***

Kinder färben Hühnereier,

laden ein zum Osterfeuer,

woll’n nicht mehr im Zimmer hocken,

sonders raus, den Hasen locken.

So sollt Ihr genießen auch

Frühlingsglück und Osterbrauch.

Dorit Windmann
ist den LeserInnen von MENGEDE:Intakt! durch vielfältige Aktivitäten bekannt. Sie war lange Zeit – 18 Jahre – an der Jeanette-Wolff-Schule am Mengeder Markt als Lehrerin tätig. Im Frühjahr letzten Jahres ist sie zur Reinoldi-Sekundarschule Westerfilde gewechselt und betreut dort als Koordinatorin die SchülerInnen im Ausbildungspakt.

.

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar