Jetzt kennen Sie RUDOLF

| Keine Kommentare

RUDOLF ist dem RUhrgebiet und DOrtmund sein LastenFahrrad.

Am letzten Samstag konnten die MengederInnen vor dem Amtshaus in Mengede RUDOLF ausgiebig testen. Interessierte – egal welchen Geschlechts und ob jung oder alt – konnten Testfahrten einmal um den Block unternehmen und bekamen ausreichende Informationen über RUDOLF, die hier in Kurzfassung wiedergegeben werden:
RUDOLF ist Gemeingut und ein Projekt vonVeloCityRuhr und VeloKitchen Dortmund. Die Ausleihe ist kostenlos. Spenden sind sehr willkommen. Damit werden Wartung, weitere Lastenräder und die Organisation finanziert.

RUDOLF und seine Geschwister – das derzeitge Team vom RUDOLF-Lastenrad-Verleih; Foto: RUDOLF-Lastenrad-Verleih.

Ausleihstation in Mengede wird die Buchhandlung am Amtshaus sein
Nach der Vorstellungs- und Erprobungsrunde am letzten Samstag kann RUDOLF ab kommenden Montag bis zum 30.6.2019 in Mengede ausgeliehen werden. Das Buchungsverfahren ist ganz einfach und unter https://dein-rudolf.de/login?checkemail=registered  beschrieben. Kurz zusammengefasst sind die folgenden Schritte erforderlich: registrieren, anmelden und buchen auf der Internetseite; danach gibt es einen Code, mit dem geht’s in die Buchhandlung am Amtshaus. Dort wird das alles Weitere geregelt. 
An der Radstation “Buchhandlung am Amtshaus“ wird das Modell CarlCargo ausgeliehen.
CarlCargo ist ideal, wenn’s mal ein bisschen schneller gehen soll. Der lange Radstand bzw. der Abstand zwischen Lenker und Vorderrad ist nur auf den ersten Metern ungewohnt, danach kann man problemlos auch sportlicher lastenradeln und sich auch mal in die Kurven legen.

Technische Daten von CarlCargo 

pastedGraphic.pngBreite: 46 cm
Länge: 243 cm
Abmessungen der Ladefläche (L*B*H): 71 cm * 46 cm * 46-60 cm (je nach Lenkerposition)
Eigengewicht inklusive Schloss: ca. 26 kg
Maximale Zuladung (Fracht + Fahrer): 180 kg
Zweibeinständer zum sicheren Beladen
8-Gang-Nabenschaltung
Plastikwanne mit Deckel mit 90 l Fassungvermögen (abnehmbar)

Und was gab es sonst noch?
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) DONW präsentierte sich und bot auch eine spezielle Codier-Aktion an. Zum Sonderpreis von 10 € für Erwachsenen- und 5 € für Kinderräder wurde dabei die Adresse des Eigentümers verschlüsselt am Fahrrad angebracht. Dies soll die  Rückführung von gestohlenen und wieder gefundenen Rädern erleichtern. Anhand der Codierung kann die Polizei feststellen, wer der Eigentümer eines Rades ist und es dem Eigentümer zurückgeben. www.adfc.de/artikel/fahrrad-codierung

Das bookbike vor Ort
Hierbei handelt es sich um eine literaturpädagogische Leseförderaktion des Kinder- und Jugendliteraturzentrums NRW Jugendstil mit einem Lese-Lastenrad.
Das bookbike ist ein mit Büchern bestücktes Lastenfahrrad, mit dem öffentliche Plätze angefahren werden – so auch im Rahmen dieser Aktion der Platz vor dem Mengeder Amtshaus.
( https://www.jugendstil-nrw.de/bookbike-nrw/ )

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!

 

 

 

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar