Nachlese zum 11. Fest der Chöre beim KANGVOKLAL Musikfestival

| Keine Kommentare

Ein großer Tag für den Chorgesang

Am 15. Juni, dem vorletzten Tag des 11. KLANGVOKAL Musikfestivals  wurde die Dortmunder Innenstadt wieder zu einer großen Chorbühne. An 18 Spielorten gab es insgesamt 160 Auftrittte beim elften FEST DER CHÖRE. Beim größten städtischen Chorfest Deutschlands  präsentierte sich auf Open-Air-Bühnen, an Singhaltestellen, in Kirchen, in der U-Bahn, in Geschäften zwischen der St. Reinoldikirche und der St. Petrikirche ein breites Spektrum vokaler Ausdruckformen: vom klassischen Volkslied bis zum Schlager, Shanty, Jazz- und Popsong. Mehr als 50.000 ZuschauerInnen hatten aus diesem Anlass den Weg in die Innenstadt gefunden.

Wie in den Vorjahren hatte sich die Mengeder Gruppe „Stimmproblem“ auch diesmal zum Fest der Chöre angemeldet und unterhielt die eigenen Fans, aber auch das Publikum mit einem Abschnitt Auszug aus dem aktuellen Repertoire.

Knapp eine halbe Stunde waren für jede Gruppe eingeplant, die Mengeder sangen rhythmische und melodisch wie gewohnt anspruchsvoll und konnten damit den verdienten Beifall des interessierten Publikums entgegennehmen.

Fazit: Es müssen nicht immer die großen Opernchöre sein, die Menschen begeistern können.

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar