Susanne Köhnen leitet das Heinrich-Heine-Gymnasium

| Keine Kommentare

Stürzt sich mit voller Energie in die neue Aufgabe – Susanne Köhnen

Die neue Schulleiterin freut sich auf die Aufgabe an “ihrer” Schule

Am letzten Freitag (29.11.) überreichte Ralf Heidenreich, Dezernent der Bezirksregierung Arnsberg, Susanne Köhnen den “Führerschein”, wie sie ihre Ernennungsurkunde schmunzelnd nennt. Als Nachfolgerin von Detlef von Elsenau, der vor den Sommerferien in den Ruhestand verabschiedet wurde, leitet sie nun das Netter Gymnasium.

Nirgendwo anders wollte sie Schulleiterin werden und verschwendete deshalb keinen Gedanken an externe Bewerbungen. Ihr freudiger Gesichtsausdruck verrät: sie hat ihren Traumjob gefunden. Seit 12 Jahren lehrt sie Deutsch und Geschichte am HHG und fungierte zuletzt als Erprobungsstufenleiterin. Dort konnten viele Eltern die 46-Jährige als kompetente Pädagogin kennen und schätzen lernen. Nun ist sie eine weitere Stufe auf der Karriereleiter aufgestiegen.

Dezernent Ralf Heidenreich bei der Übergabe der Ernennungsurkunde an Susanne Köhnen

Zu ihren Ideen hinsichtlich der Bewältigung aktuell anstehender Aufgaben will sie noch nichts verraten. “In 6 Monaten melde ich mich bei Ihrer Redaktion zu einem ersten Zwischenfazit”, verspricht sie und spendiert sich damit eine Verlängerung der sonst üblichen 100-Tage-Frist. Wir dürfen hinsichtlich des Erreichten gespannt sein, welches Zwischenzeugnis sie sich selbst ausstellen wird.

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar