Mengeder Grüne erarbeiten Mobilitätskonzept

| Keine Kommentare

Bürgerbefragung der Mengeder Grünen zur Mobilitätsentwicklung

Zur Vorbereitung ihres Mobilitätskonzeptes für den Stadtbezirk führte der Grüne Ortsverband am heutigen Samstag einen Vormittag lang Gespräche mit Mengeder Marktbesuchern und Passanten.

Dabei wurden u.a. die Probleme von mobilitätseingeschränkten Menschen angesprochen, z.B. wenn sie den Mengeder Bahnhof benutzen wollen. Radfahrende beklagten eine fehlende sichere Radverbindung nach Brambauer, aber auch nach Huckarde. Die bestehenden Radwege würden zudem zu wenig gepflegt und nur selten instandgesetzt. Auch wurde auf rote Radspuren und Fahrradstraßen, wie sie z.T. in den Nachbarstädten zu finden sind, hingewiesen. Diese fehlen im Stadtbezirk fast gänzlich. Zudem wurde gerade von älteren Gesprächspartnern der Wunsch nach einer durchgängigen Zone 30 im Mengeder Ortskern laut, damit die Straßen dort sicherer überquert werden können.  

 

All diese Anregungen aus der Mengeder Bevölkerung werden die Grünen nun in ihr Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2020 im September aufnehmen und in ihre weitere Arbeit in der Bezirksvertretung einfließen lassen.

Text: Axel Kunstmann; Foto: Wolfgang Knappmann
   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar