Viele Vorschläge für neue Blumenwiesen-Standorte

| Keine Kommentare

 Aufruf des Grünflächenamtes stößt auf große Resonanz

Hinweisschild Wildblumenwiese

In einem Beitrag vom 29.6.2020 hat MIT berichtet, dass vom Grünflächenamt der Stadt Dortmund geplant ist, in allen Stadtbezirken Blumenwiesen anzulegen und zusätzlich  vorhandene Kurzrasenflächen umzuwandeln und dort unterschiedliche Blumenmischungen einzusäen. Ziel ist es,  möglichst viele unterschiedliche Wiesentypen im gesamten Stadtgebiet anzulegen und sie miteinander zu vernetzen.

In diesem Bericht wurde auch darauf hingewiesen, dass interessierte BürgerInnen sich mit Ideen und Vorschlägen zu geeigneten Flächen bzw. zu besonderen Wildblumenmischungen beim Grünflächenamt melden können unter gruenflaechenamt@dortmund.de) oder telefonisch unter 50 27 888.

Foto: Sandra Spitzner

Nicht nur unser Leser Gerd Latterner hat sich über zusätzliche Blumenwiesen Gedanken gemacht (siehe seinen Beitrag auf MIT vom 14.7.20: Willkommen in Mengede, hier blüht Euch was!).
Heute teilt die Pressestelle der Stadt mit, dass die Presseberichterstattung zum Thema “Wildblumenwiesen” eine Welle von positiven Reaktionen und Kommentaren aus der Bevölkerung nach sich gezogen hat. Insbesondere der Aufruf, Flächen vorzuschlagen, wo künftig Wildblumen wachsen  könnten, ist auf große Resonanz gestoßen.

Deswegen bittet das Amt um Geduld, wenn nicht gleich alle Zuschriften beantwortet werden können. Die Vorschläge zur Schaffung neuer Wildblumenareale seien allesamt aufgelistet, die Flächen würden im Laufe der kommenden Wochen auf ihre Eignung hin überprüft. Bereits jetzt könne gesagt werden, dass die Aktion zu mehr Wildblumenwiesen im nächsten Jahr führen werde.

Quelle: Stadt Dortmund

 

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.