„Comic-Oscar“ für Dortmunder Alexander Braun

| Keine Kommentare

Kurator des Comic-Schauraums erhielt den Eisner Award

Dr. Alexander Braun, Kurator des Dortmunder schauraum: comic + cartoon, ist Samstagnacht in San Diego, Kalifornien, mit dem Eisner Award ausgezeichnet worden. Damit ist der gebürtige Dortmunder bereits zum zweiten Mal nach 2015 mit der weltweit wichtigsten Comic-Auszeichnung geehrt worden.

Der Eisner Award wird jährlich auf der ComicCon, der weltweit größten Comic- und Entertainment-Messe, verliehen. Der Preis ist benannt nach dem amerikanischen Zeichner Will Eisner (1917–2005), dem der Dortmunder Comic-Schauraum im kommenden Jahr eine Retrospektive widmen wird.

Der schauraum: comic + cartoons am Max-von-der-Grün-Platz 7 ist von der Comic-Szene und Fachpresse sehr gut aufgenommen worden. Zugleich waren die bisherigen Ausstellungen  mit knapp 13.000 BesucherInnen unerwartet gut besucht. Derzeit läuft dort mit „ANIME fantastisch“ (bis 25. Oktober) die dritte von Alexander Braun kuratierte Ausstellung, nach einer Schau über Carl Barks und seine Nachfolger („Ente Süß Sauer“) sowie „Nimm das, Adolf!“ über die Darstellung des Zweiten Weltkriegs im Comic.

Quelle: Pressestelle der Stadt Dortmund; Foto: Christian Bohnenkamp
   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar