Mensa dicht – kein Mittagessen im Schulzentrum Nette (?)

Schulleitung schafft Abhilfe und organisiert einen Foodtruck

Warteschlangen am Foodtruck – das Angebot kommt an

Das Studierendenwerk hat die Belieferung der Mensa im Netter Schulzentrum eingestellt. Die Schulleitungen waren gefordert, zumindest in den großen Pausen warme Mahlzeiten zu organisieren. So haben sie in den vergangenen Monaten intensiv an einem völlig neuen Konzept für die Verpflegung im Schulzentrum Nette gearbeitet.

Nun gibt es eine Zwischenlösung. Bis zum Start der neuen Mensa werden die Schüler*innen an den “langen” Schultagen auf besondere Weise mit einem warmen Mittagessen versorgt.
In den kommenden Wochen wird jeweils am Montag, Mittwoch und Donnerstag zwischen 11:00 und 14:00 Uhr ein Foodtruck auf dem Schulhof zu Gast sein. Gestartet wurde schon am heutigen Donnerstag, 03.09.2020.

Dem Regen zum Trotz – die Schüler testen die neue “Speisekarte”

Süße sowie pikante Crepes, Nudelgerichte, Eintöpfe oder auch Pommes Frites sind im Angebot. 
“Teilelemente des Speiseangebots entsprechen nicht vollständig den Maßstäben von gesundem Essen”, so die Schulleiterin des HHG, Susanne Köhnen. “Deshalb wird versucht, künftig gleichzeitig auch (kostenloses) Obst anzubieten”, ergänzt sie nachvollziehbar. 

Je nach Auswahl bewegen sich die Preise zwischen 2,00€ und 4,50€. Die Bezahlung erfolgt bar vor Ort. Die Ausgabe des Essens erfolgt natürlich unter Beachtung der Hygieneschutzmaßnahmen.

   Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.