Maske vergessen – kein Problem an den Grundschulen in Westerfilde & Bodelschwingh

Ehrenamtliche nähen 200 Quartiersmasken für Schüler*innen

Maskenübergabe an der Westhausen-Grundschule

Dank ehrenamtlicher Unterstützung freut sich die Schulleiterin der Westhausen Grundschule und natürlich die Schüler*innen über rund 100 selbstgenähte Quartiersmasken, die vom Quartiersmanagement Westerfilde & Bodelschwingh überreicht wurden.

In kurzer Zeit haben Ehrenamtliche für beide örtlichen Grundschulen zweihundert  Mund-Nasen-Schutze aus dem beliebten Quartiersstoff genäht, den das Amt für Stadterneuerung produzieren ließ und samt aller notwendigen Materialien den Ehrenamtlichen zur Verfügung stellte.

Zum Beginn des neuen Schuljahres stand auch für die Grundschulen in den Stadtteilen Westerfilde & Bodelschwingh die Maskenpflicht für ihre Schüler*innen fest. Grundsätzlich müssen die Eltern der Schulkinder für die Ausstattung ihrer Kinder, auch mit einer Mund-Nasen-Bedeckung, sorgen. Aber trotzdem war klar, einige Masken werden vergessen, verloren oder nicht regelmäßig gewechselt und daher war der Bedarf für die Grundschulen ganz klar – sie benötigen Masken! 

Da ist es nur gut, dass es in den beiden Stadtteilen Westerfilde & Bodelschwingh ein gut funktionierendes Hilfenetzwerk aus ehrenamtlich nähenden Nachbar*innen gibt. 

Kontakt:

Quartiersmanagement Westerfilde & Bodelschwingh
Westerfilder Straße 23, 44357 Dortmund
Tel.: 0231 931 440 18

Text und Foto: Stadt Dortmund
   Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.