AP EVENTS wird vom Gewerbeverein Mengede als Unternehmen des Monats August 2020 vorgestellt

Vorbemerkungen
Das “Unternehmen des Monats“ zu benennen, ist ein Versuch des rührigen Vorstands des Mengeder Gewerbevereins, die Mengeder Gewerbetreibenden nicht allein auf Martinszug und Maifeier zu reduzieren. Auch der Gewerbeverein besteht aus Menschen, die sich vernetzen müssen, um als Gewerbetreibende bestehen zu können. Vernetzen nicht nur untereinander, sondern auch mit aktuellen und potentiellen Kunden im Stadtbezirk – und natürlich auch darüber hinaus, und dies ganz besonders in Zeiten des „Abstandsgebotes.”

Mengeder Unternehmen des Monats August 2020 ist bestens vernetzt – örtlich, national und international

Im letzten Jahr feierte das Mengeder Unternehmen AP EVENTS sein 30-jähriges  Firmenjubiläum. Gehörte in den Gründerjahren die Organisation privater Veranstaltungen zu den Hauptaufgaben des Unternehmens, so  waren es bereits ab 1996 hauptsächlich Unternehmens- und Großveranstaltungen. AP EVENTS war von 1996 bis 2007 u.a. hauptverantwortlich für den EDEKA Familientag im Westfalenpark mit über 100.000 BesucherInnen pro Veranstaltung. Bei diesen Veranstaltungen wurden viele der damals namhaften KünstlerInnen von AP Events verpflichtet – das geht im Veranstaltungsgewerbe nur, wenn die Beteiligten auf ein gut funktionierendes Netzwerk zurückgreifen können.

Der positiven Geschäftsentwicklung folgte eine Neuordnung der Verantwortlichkeiten. So wird das Unternehmen seit 2008  gemeinsam von Claudia und Ingo Plettner geführt; etwa zeitgleich wurde es um den Aufgabenbereich  „Werbetechnik für Veranstaltungen“ erweitert.

Aber auch im Aufgabenbereich „Unternehmensveranstaltungen” ging es weiter voran.  So war z. B. AP EVENTS im Dezember 2019 allein verantwortlich für das Komplettkonzept einer MitarbeiterInnen-Veranstaltung mit 3000 geladenen Gästen in der Krafthalle Duisburg. Hierzu gehörte die Bewirtung der Gäste ebenso wie die Präsentation eines 90-minütigen Konzerts mit  Sarah Connor als Stargast.
In der augenblicklichen Coronakrise ist es für Unternehmen der Veranstaltungsbranche besonders schwierig. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der rührige Mengeder kürzlich mit in Berlin auf einer bundesweit beachteten Demo mitgewirkt hat. Seine Eindrücke hat er auf MIT wie folgt zusammengefasst.
 “Mit uns waren über 15.000 Teilnehmer bei der Großdemonstration #alarmstuferot in Berlin – alle mit Respekt, Abstand und Masken. Unzählige Fahrzeuge legten Berlin lahm. Nachdem wir unser letztes Hemd abgelegt hatten, begann die Kundgebung. Wir sind froh, dass wir den Weg nach Berlin nicht gescheut und an dieser für die Veranstaltungswirtschaft wichtigen Demo teilgenommen haben.”

Gleichwohl: Es nützt kein Jammern!, so das Motto der Verantwortlichen von AP EVENTS . Es liegt nahe, neue Geschäftsfelder zu finden, die auf die corona-bedingte Situation reagieren. Deswegen geht es zur Zeit darum Hygienekonzepte zu erstellen, sowie digitale Veranstaltungen zu organisieren. Aktuell neu im Angebot hat AP EVENTS ein digitales Registrierungs- und Ordersystem, mit dessen Hilfe BesucherInnen  an den Tischen per QR-Code ihre Getränke und Speisen bestellen und zahlen können, die Ihnen dann an die Tische gebracht werden.

Es ist eigentlich müßig zu erwähnen, dass AP EVENTS auch in Mengede gut vernetzt ist: Veranstaltungsmäßig durch das Michaelisfest, durch den Martinsmarkt und durch die Mengeder Glanzlichter, und in Person von Ingo Plettner als  zweitem Vorsitzenden des Mengeder Gewerbevereins.

 

 

   Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.