Linke Chat-Gruppe bei der Stuttgarter Polizei?

Linke Chat-Gruppe bei der Stuttgarter Polizei?

Von Peter Grohmann

Ursprünglich hatte ich ja mal vor, beim Kölner Straßenkarneval mit der Chatgruppe der Polizei aufzutreten, bis ich nachdachte. Wieso Köln? Wieso NRW? Wieso nicht Marzahn oder München oder Mannheim? Wo bleiben die Chatgruppen der Polizei aus den verloren geglaubten Ostgebieten, aus Hessen-Nassau, Franken, Niedersachsen? Wo bleiben die Chatgruppen aus Braunschweig, die von Verfassungsschutz, Bundeswehr und GSG 9, von Jägern, Schützen und besser bewaffneten Reservisten?

“Wer in der Scheiße rumrührt, darf sich nicht wundern, wenn’ s stinkt”, sagte meine Omi Glimbzsch in Zittau gern, wenn die Rede auf den braunen Untergrund in der Heimat kam. Grabe, wo Du stehst, forderte schon der alte Schwede Sven Lindquist vor 30 Jahren – man würde Imperialismus, Kolonialismus, Rassismus, Antisemitismus und Krieg finden, mit dem richtigen Spaten. Haben Sie einen?
Ich sag’ mal so: Heimat ist nicht nur das Vogtland meiner Omi, Heimat ist auch Weimar und Buchenwald, Hellerau oder Auschwitz, Ravensburg und Ravensbrück.

Jetzt aber mal ganz unter uns, nicht dass wir uns falsch verstehen: Das Hakenkreuz kommt aus Indien. Und Antisemitismus gab es schon vor Martin Luther. Den Tod auf dem Feld der Ehre gibt’s immer noch, wahlweise fürs Reich, fürs Volk, fürs Vaterland, fürs Führerhaus. Das war und ist (lange vor Trump) immer noch richtig mehrheitsfähig. Kann sein: alles eine Frage der Bildung. Aber eine kleine Frage am Rande: Und warum wird denn nicht geprüft, ob es auch linke Chatgruppen bei der Polizei gibt? In Stuttgart zum Beispiel? Solche, die sich im Netz treffen und sich für Demokratie, Menschenrechte und gegen Autoritätsgläubigkeit stark machen? Wisse: Wer sich ins Netz begibt, kommt darin um. Denn nichts bleibt ungelesen, ungehört, ungesehen. Das Netz weiss alles und hebt auch alles auf, vollautomatisch, für die Amis, für die Chinesen, für die Russen, für später. Für die Nachwelt. Und die, das wissen wir auch, vergisst – . denn glücklich ist, wer vergisst …

Peter Grohmann* ist Kabarettist und Koordinator von Bürgerprojekten peter-grohmann@die-anstifter.de. Wir danken Peter Grohmann für die Zustimmung zum Abdruck der Kolumne.
*   peter-grohmann@die-anstifter.de

 

   Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.