Emschergenossenschaft geht aktiv gegen Insektensterben vor

| Keine Kommentare

Netzwerk „Blühende Landschaft“ will große Blumenwiese am Hof Emschertal einsäen

Hof Emschertel; Foto: K.N.

Die Emschergenossenschaft, der Imkerverein Castrop-Rauxel und die Emscher-Falken laden gemeinsam für kommenden Samstag, 20. April, ab 14 Uhr auf den Hof Emschertal  zur Einweihung der Projekt-Blumenwiese „BienenBlütenReich“ ein. Gemeinsam werden große Blühstreifen eingesät und so eine insektenfreundliche Oase geschaffen. Wer interessiert ist, ist herzlich eingeladen, vorbeizukommen und mitzumachen.

Neben der Förderung der biologischen Vielfalt auf dem Hof Emschertal soll das Projekt „BienenBlütenReich“ den HelferInnen und GartenbesucherInnen praktische Tipps für die Erstellung einer insektenfreundlichen Fläche im eigenen Garten geben.

Nicht nur Bienen, Hummeln und Co. profitieren von den neuen Lebensräumen, auch bedrohte Vogel- und Säugetierarten oder Nützlinge zur biologischen Schädlingsbekämpfung sollen hier zukünftig ein neues Zuhause finden.

Netzwerk Blühende Landschaft

Foto:Netzwerk blühende Landschaften

Emschergenossenschaft und Lippeverband sind Partner im „Netzwerks Blühende Landschaft“. Das breite Netzwerk verbindet Akteure aus der Landwirtschaft, dem kommunalen Bereich sowie aus regionalen Initiativen unter dem Banner des Naturschutzes. Ein besonderes Ziel des Netzwerkes ist die Förderung der Nahrungs- und Lebensgrundlage von blütenbesuchenden Insekten. Nähere Infos (www.bluehende-landschaft.de) 

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar