Coronavirus update; Stand: 8.5.2020, 14.30 Uhr

| Keine Kommentare

Kein weiteres positives Testergebnis

Die Pressestelle der Stadt Dortmund teilt folgendes mit:

Am heutigen Freitag ist (Stand 14 Uhr) – zum zweiten Mal seit Beginn der Pandemie am 5. März – kein positives Testergebnis dazu gekommen. Somit liegen seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund insgesamt 707 positive Tests vor. 632 Patientinnen und Patienten haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen.

Zurzeit werden in Dortmund 19 Corona-Patientinnen und –Patienten stationär behandelt; acht intensivmedizinisch, darunter sechs beatmete Personen.
Es gibt in Dortmund vier Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung
Im Zuge der weiteren Lockerung mancher Einschränkungen appelliert Andrea Hagenbrock, Leiterin der Abteilung für Sozialmedizin, Infektionsschutz und Umweltmedizin im Gesundheitsamt, an die Dortmunderinnen und Dortmunder: „Wenn es auch verlockend ist, nun nach und nach etwas lässiger mit den Abstands- und Hygieneregeln sowie Schutzmaßnahmen umzugehen, so kann ich nur dringlich an jeden appellieren. Gerade jetzt ist es von größter Bedeutung, dass wir die Mund-Nase-Bedeckung dort tragen, wo sie vorgeschrieben ist, und uns auch weiterhin an alle Vorschriften zu unserem eigenen und dem Schutz unserer Mitmenschen halten. Wenn wir uns nicht alle an die Regeln halten, gefährden wir auch die wieder gewonnenen Freiheiten und Annehmlichkeiten, die wir so lange entbehren mussten.“  

Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass es in den Bereichen der Wochenmärkte, des ÖPNV und des Einzelhandels eine Pflicht gibt, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. In einem gestuften Verfahren wird das Ordnungsamt ab sofort Verstöße gegen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ahnden. Falls die freundliche Ansprache und Kommunikation nicht zum Erfolg führen sollten, so werden als letztes Mittel der Wahl auch Bußgelder fällig: beim erstmaligen Verstoß zahlen Volljährige 100 Euro und Jugendliche ab 14 Jahren 80 Euro.

Foto: Richard Ortmann

Kleiner Gruß des Westfalenparks
Das Team des Regenbogenhauses im wiedereröffneten Westfalenpark hat einen ganz eigenen Weg gefunden, einen kleinen Gruß an die Besucherinnen und die Besucher zu senden. Unterstützt vom Gärtner-Team entstand der Schriftzug „Bleibt gesund!“. Das gesamte Team des Westfalenparks schließt sich dieser schönen Aktion an.

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar