Neues aus Groppenbruch ( 2 )

Groppenbruch am späten Nachmittag

Auch die Fotos dieser Seite stammen aus Groppenbruch – jenes Groppenbruch, das durch das Vorhaben der Nachbarstadt Waltrop in seiner Substanz gefährdet ist.
Der neue Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Mengede – Axel Kunstmann – hat das Thema Umwandlung des Areals “Im Dicken Dören“ in einen Bereich für gewerbliche und industrielle Nutzung (GIB) ganz oben auf seiner Agenda angesiedelt; er dürfte dabei von seinen KollegInnen in der Bezirksvertretung voll unterstützt werden, denn das Gelände ist bisher als allgemeiner Freiraum- und Agrarbereich und regionaler Grünzug ausgewiesen. Das lässt sich hoffentlich nicht so einfach durch einen Federstrich ändern.

In diesen Tagen hat Marco Bülow – parteiloses MdB – in einem Appell an seine Kolleginnen im Bundestag gefordert: Die Zeit des Einfach-So-Weitermachens mit kleinen Schritten ist endgültig vorbei. Jeden Tag, den wir verlieren, müssen wir bezahlen. Da ist sich die Wissenschaft einig und das ist seit Jahren bekannt.
Dem können wir uns als Betroffene im Stadtbezirk Mengede nur anschließen.

Um was es in Groppenbruch auch geht, wenn die Pläne der Stadt Waltrop nicht gestoppt werden, lässt sich an den Bildern auf dieser Seite erahnen, die von Silvia Rzadkowski vor einer Woche bei einem Spaziergang am späten Nachmittag in Groppenbruch gemacht wurden.

Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
   Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.