4. Oktober 2019
von Peter Kaufhold
Keine Kommentare

Info der Wandergruppe des Heimatvereins Mengede

Vom 6. bis 8. 10. 2019 fahren Teilnehmer aus der Wandergruppe nach Altenahr. Von dort werden drei Wanderungen mit unterschiedlichem Anspruchsniveau durchgeführt. Wegen des Standquartiers reicht für die Wanderungen ein leichtes Tagesgepäck. Bisher haben sich 10 Teilnehmer fest angemeldet, so dass die Durchführung gesichert ist. Trotzdem ist noch etwas Luft nach oben. Wer noch interessiert ist, sollte sich möglichst schnell bei diethelm.textoris@gmx melden. 

   Send article as PDF   

4. Oktober 2019
von Klaus Neuvians
Keine Kommentare

“Durchatmen” zum Abschluss des “Tag des offenen Denkmals”

Ensemble „Saitenspiele” in der Schlosskirche

In der musikalischen Reihe „Durchatmen“ des Förderkreises Ev. Schlosskirche Bodelschwingh e.V. trat am 8. September 2019 das „Ensemble Saitenspiele“ unter Federführung von Ludger Haumann auf.
Als musikalischer Abschluss des Tages des offenen Denkmals, an dem auch die Schlosskirche ihr Portal für Interessierte geöffnet hatte, kamen vier Musiker und eine Musikerin mit ihren Instrumenten.

Weiterlesen →

3. Oktober 2019
von Klaus Neuvians
Keine Kommentare

100 Ochsen – Eine Kolumne von Peter Grohmann

100 Ochsen

Eine Kolumne von Peter Grohmann

KONTEXT:Wochenzeitung vom 02.10.2019

Worauf es in den nächsten 14 Tagen ankommt, weiß meine Lokalzeitung: “Der Alltag wird zur Nebensache.” Endlich! Auf Wies’n und Wasen wird in diesen Tagen um die Wette gesoffen. 500 Ochsen, 100 000 Göckele. Wo ich mich doch schon so auf den Prozess gegen VW gefreut habe. Ja, ich weiß, der kann Jahrzehnte dauern – aber ich habe Zeit. Die große Frage: Nutzt auch VW diese Zeit? Wäre es für so eine so betrugserfahrene Firma nicht ein Leichtes, ab sofort die Unternehmensgewinne in eine Steueroase zu verschieben?

Weiterlesen →

3. Oktober 2019
von Klaus Neuvians
Keine Kommentare

Forschungsprojekt “Naturnahe Infrastruktur” auf Flächen der Stadtbezirke Huckarde und Mengede

Das Amt für Stadterneuerung bittet die Bevölkerung um Unterstützung

“Auf Flächen der Stadtbezirke Huckarde und Mengede plant das Amt für Stadterneuerung der Stadt Dortmund in den nächsten Jahren farbenfrohe Wiesen für Insekten, Hochbeete für gemeinsames Gärtnern, Gewächshäuser mit Gemüse und Fischzucht und den Vertrieb der Produkte direkt vor Ort. Im Fachdeutsch heißt das „produktive Grüne Infrastruktur für die post-industrielle Stadterneuerung“, kurz proGIreg.”

Weiterlesen →

1. Oktober 2019
von Klaus Neuvians
Keine Kommentare

“Tag der offenen Tür” bei Tan Gun Sports in Nette

Veranstaltung soll Einblicke in das umfangreiche Angebot vor allem
auch für Kinder geben

Tan Gun Sports ist in Nette in der Hugostraße 94 angesiedelt. Meist halten sich hier Jugendliche auf, die etwas für ihre Muskeln tun wollen. Es gibt aber auch interessante Sportangebote für Kinder,  bei denen die TeilnehmerInnen soziales Verhalten erlernen, aber auch  Selbstverteidigung und Abwehr von Mobbing.

Weiterlesen →

30. September 2019
von Cawi Schmälter
Keine Kommentare

Beide erste Handball-Teams bleiben sieglos

Kein guter Saison-Start – aber es kann besser werden

Die Senioren-Teams der Handballer des TV Mengede kommen einfach nicht aus den Startlöchern. Die Herren-Erste kassierte gegen die DJK Oespel-Kley II eine deutliche 31:25-Klatsche, die Damen machten es nicht viel besser, sie verloren in eigener Halle gegen den Tabellenführer TuRa Bergkamen II mit 24:30. Nur die Damen-Zweite konnte mit einem 20:17 Heimsieg gegen die DJK Saxonia die trübe Wochenend-Stimmung aufhellen. 

Weiterlesen →

30. September 2019
von Monika Zybon-Biermann
Keine Kommentare

Streuobstwiesen: Zahl doppelt so hoch

Über hundert“ statt 51 Anlagen in Dortmund

Ein alter Apfelbaum auf Hochstamm: So etwas gibt es auf Streuobstwiesen.

„51 Oasen für die Natur in der Großstadt“ war Titel eines Mengede InTakt-Beitrages über Streuobstwiesen am Donnerstag, 26. September. Er entstand nach dem Besuch zweier Anlagen in Kirchlinde auf Einladung des Umweltamtes. Bei der Suche nach weiteren Berichten war auf der Website des BUND Dortmund jedoch nachzulesen, dass es in Dortmund über 100 derartiger Projekte gebe. Wie kommt diese Diskrepanz zustande? Eine Anfrage beim Umweltamt brachte Klärung.

Weiterlesen →

30. September 2019
von Klaus Neuvians
Keine Kommentare

LesArt. Literaturfestival Dortmund vom 6. bis 18. November 2019

 13 Tage Literatur beim LesArt.Festival 2019 

Unter dem Motto „laut lebendig literarisch“ geht LesArt. in die 20. Runde. Das Dortmunder Literaturfestival holt vom 6. bis 18. November prominente Schriftstellerinnen und Schriftsteller, spannende, lustige und nachdenkliche Geschichten, Newcomer ebenso wie Kult-Autoren und begnadete Performer mit ihren frisch gedruckten Werken nach Dortmund.

Weiterlesen →

30. September 2019
von Klaus Neuvians
Keine Kommentare

Radtour des SPD-Ortsvereins Mengede

 Wind und Wetter waren kein Hinderungsgrund

Wind und Wetter konnten den SPD – Ortsverein Mengede am vergangenen Samstag nicht davon abhalten, die diesjährige Fahrradtour zu starten. Wenn es auch nicht bis nach Waltrop ging, so wurden doch viele Flächen besucht auf der Radtour, wo man sich eine Blühwiese oder sogar eine Aufforstung vorstellen könnte. Die ersten Samen wurden daher auch gleich verstreut unterwegs, und auf der Halde in Groppenbruch konnten die ersten Blumen bewundert werden.

Weiterlesen →

30. September 2019
von Peter Kaufhold
Keine Kommentare

Wodanstraßenfest feiert gesellschaftlichen Zusammenhalt

Disneys Cinderella life auf dem Wodanstraßenfest

Auch die Wetterkapriolen änderten daran nichts

Es war Samstag, 13:00 Uhr, als sich die mit den Aufbauarbeiten für das Wodanstraßenfest beschäftigten ca. 20 Vereine und Organisationen einem heftigen Regenguss ausgesetzt sahen. Dieser “Gruß von oben” hatte sich zwar angesichts der Wettervorhersage abgezeichnet, doch insgeheim hoffte doch jede/r auf ein wetterbedingt ungestörtes Feiervergügen.

Weiterlesen →

30. September 2019
von Diethelm Textoris
Keine Kommentare

Das Loch ist zu!

Stadt Dortmund: “Es handelt sich nicht um Bergschäden”

Lag es an unserem erneuten Bericht über die Bodenvertiefung neben dem Judenfriedhof, lag es am Nachhaken unseres Lesers Gerhard Latterner bei der Stadtentwässerung und beim Bürgerbüro der Stadt Dortmund, oder stand die zu erledigende Arbeit nach eineinhalb Jahren relativer Untätigkeit endlich auf der Agenda der Stadt? Auf jeden Fall wurde das Loch an der Siegenstraße in der vorletzten Woche verfüllt und die Absperrungen entfernt.  Dazu schrieb die Stadt Dortmund:

Weiterlesen →